Schweinegrippe: Zweiter Todesfall

von
25. November 2009, 10:18 Uhr

Nach dem ersten mutmaßlichen Schweinegrippe-Opfer in Mecklenburg-Vorpommern am vorigen Donnerstag haben die Behörden einen weiteren Todesfall gemeldet. Ein Labortest habe bestätigt, dass eine 51 Jahre alte Frau aus dem Kreis Ostvorpommern, die am Wochenende starb, mit dem H1N1-Virus infiziert war. Wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales weiter mitteilte, waren bei der Frau im Gegensatz zu der wenige Tage zuvor ums Leben gekommenen 56-jährigen Patientin aus Ludwigslust jedoch keine Vorerkrankungen bekannt. Der neue Fall stehe klar "im Zusammenhang mit der Schweinegrippe", hieß es. Die Gesamtzahl der Infektionen mit der sogenannten Neuen Grippe nimmt unterdessen auch im Nordosten stark zu. Am Montag hatte das Landesamt rund 600 Neuerkrankungen aus der vergangenen Woche gemeldet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen