zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

18. November 2017 | 20:57 Uhr

Schützen sichern sich DM-Tickets

vom

svz.de von
erstellt am 28.Mär.2012 | 08:46 Uhr

Wittenberge | Den Aktiven der Wittenberger Schützengilde von 1582 blieb bei den Landesmeisterschaften des Brandenburgischen Schützenbundes in Frankfurt/Oder ein Titel verwehrt. Aber es sprangen zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen heraus. Außerdem liegt die Zahl der Qualifizierungen im erwarteten Bereich und das war das Hauptanliegen der Wittenberger.

In der Herrenklasse vertraten vier Wittenberger die Farben der Elbestadt. Steffen Schröder führte nach der dritten Serie in der Disziplin Luftpistole das Starterfeld an, patzte jedoch in der letzten Serie und verlor die Führung an einen Schützen aus Potsdam. Er qualifizierte sich so als Zweiter für das Finale der besten Acht. Als Dritter kam Matthias Hofmann ins Finale und auf Rang 6 komplettierte Thomas Gerlieb das Wittenberger Trio.

Bei allen Wittenbergern änderte sich die Platzierung im Finale nicht, so dass Steffen Schröder Silber und Matthias Hofmann Bronze gewannen. Beide haben sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Timo Horst war mit seinem Ergebnis nicht ganz zufrieden. Er wurde Zwölfter und verpasste das Finale um vier Ringe, die aber, so schätzte er ein, durchaus realistisch waren. In der Mannschaftswertung der Herren gewannen Steffen Schröder, Matthias Hofmann und Marco Eiz den Vizelandesmeistertitel.

Bei den Damen blieb Susanne Nicolai nur knapp unter ihrer persönlichen Bestleistung, erreichte als siebte ihr erstes Finale überhaupt, und blieb bei dieser Platzierung. Bei den A-Junioren kam Johannes Sibelius auf Rang 4 und ist mit seinem Ergebnis auch in München bei der DM dabei. Marcel König sicherte sich Platz 6, sein Ergebnis reichte jedoch nicht für eine Qualifikation. In der Klasse Junioren B sah es ähnlich aus. Christopher Nazar wurde fünfter und hat sich qualifiziert, Christian Buss dagegen auf Platz 7 hat nur noch eine Chance, wenn das Limit des Vorjahres leicht abgesenkt wird.

In der Altersklasse Jugend landete Dennis Schnürer trotz neuer persönlicher Bestleistung nur im Mittelfeld, ist aber für die DM qualifiziert. Ebenfalls nur zum 4. Platz reichte es für Clara Winkler (Jugend weiblich). Hier muss auch die Limitzahl abgewartet werden. Eine Bronzemedaille gewann Clara Winkler dagegen mit der Mehrschüssigen Luftpistole. Hier ist sie auch sicher bei den Deutschen Meisterschaften dabei, ebenso wie Dennis Schnürer, der hier Fünfter wurde.

Gleichzeitig fand für die Jüngsten der Schüler-Pokal statt. Die Schüler (bis 14 Jahre) bestreiten ihre Landesmeisterschaften erst im Juni. Vordere Platzierungen gab es für die Wittenberger Schüler mit der Luftpistole nicht. Überwiegend noch sehr jung, mussten sie gegen bis zu drei Jahre ältere Konkurrenten antreten und standen auch der Übermacht der Sportschule gegenüber. Trotzdem warteten viele Schüler aus der Elbestadt mit guten Ergebnissen auf. Genannt seien hier Luisa Bethke, Johanna Bethke und Pascal Tauscher, die ihre persönlichen Bestleistungen zum Teil deutlich steigerten.

Viel besser sah es bei den Schülern mit der Mehrschüssigen Luftpistole aus. Hier gab es gleich zwei Hattricks für Wittenberge. Bei den Schülerinnen siegte Lea-Sophie Krischowski vor Darja Holzwart und Luisa Bethke und bei den Jungen waren Friedrich Barfuß, Til Bauer und Lucas Nicolai erfolgreich.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen