Neue Statistik : Schülerzahlen in MV gewachsen

Die Zahl stieg gegen den Bundestrend.

von
13. März 2018, 21:00 Uhr

Die Zahl der Schüler und Berufsschüler in Mecklenburg-Vorpommern ist im vergangenen Jahr gegen den Bundestrend um 1,3 Prozent gewachsen und damit am zweitstärksten nach Sachsen. Dort betrug das Plus 1,6 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. In ganz Deutschland sank die Zahl der Schüler und Berufsschüler hingegen um 0,4 Prozent auf knapp elf Millionen. Im Nordosten drücken im laufenden Schuljahr 181 842 Kinder und Jugendliche die Schulbank.

Gut jeder zehnte Schüler bundesweit ist Ausländer: 1,2 Millionen (10,7 Prozent). „Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einer Zunahme von 5,4 Prozent“, berichtete Destatis-Mitarbeiterin Andrea Malecki. In MV ist der Anteil der ausländischen Schüler geringer. Das Statistische Landesamt meldete für 2016 einen Ausländeranteil von 5,1 Prozent. Von 179 521 Schülern und Berufsschülern hatten 9177 keinen deutschen Pass.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen