Reform des Tierschutzgesetzes : Schmerzen im Ferkelstall

von 03. Oktober 2018, 20:30 Uhr

svz+ Logo
Die Frist  bis zum Verbot soll um zwei Jahre verlängert werden.
Die Frist bis zum Verbot soll um zwei Jahre verlängert werden.

Entscheidung im Koalitionsausschuss: Union und SPD wollen betäubungslose Kastration zwei Jahre länger zulassen.

Die Schmerzen im Sauenstall hören nicht auf: Die Frist für das im Gesetz ab 2019 vorgeschriebene Verbot der betäubungslosen Kastration von Ferkeln wird nun doch um zwei Jahre verlängert. Die Spitzen von Union und SPD beugten sich im Koalitionsausschuss in der Nacht zum Dienstag dem Druck der Landwirte und einigten sich auf eine entsprechende Regelung. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite