Studie : Schlechte Noten für das Schulessen

colourbox7080486

svz.de von
25. November 2014, 20:09 Uhr

Zu wenig Gemüse, zu viel Fleisch: Schulkantinen in Deutschland bieten einer gestern in vorgestellten Studie zufolge nur selten gesunde Mahlzeiten an. Die Folgen sind nicht zu übersehen: Bereits 15 Prozent aller Drei- bis 17-Jährigen sind übergewichtig und leiden unter Folgeerkrankungen wie Bluthochdruck oder Diabetes.

An den rund 570 Schulen in MV wird zwar überwiegend eine Schulverpflegung angeboten. Etwa 90 Prozent der Schulen halten jedoch nur reine Ausgabeküchen vor. Lediglich in jeder zehnten Schule ist eine Mischküche vorhanden, in der das Schulessen selbst gekocht und ausgegeben wird.

Bundesernährungsminister Christian Schmidt sprach sich gestern beim Bundeskongress Schulverpflegung für flächendeckende Qualitätsstandards aus.


>> Mehr zu dem Thema in unserer Printausgabe.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen