zur Navigation springen

Endlich : S-Bahn fährt wieder nach Warnemünde

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Die Bauarbeiten an der Stromgrabenbrücke neigen sich ihrem Ende entgegen. Bald ist der Küstenort wieder mit der S-Bahn zu erreichen.

Fast pünktlich zum Start der Kreuzfahrtsaison können die Bauarbeiten an der Stromgrabenbrücke zwischen Warnemünde Werft und Warnemünde Bahnhof abgeschlossen werden. Am frühen Morgen des 30. April werde die erste S-Bahn in den Bahnhof einrollen, sagte der Projektleiter der Deutschen Bahn, Andreas Kruse. Mit der Aidadiva wird das erste Kreuzfahrtschiff bereits zwei Tage zuvor erwartet. Die Straße zum Passagierterminal ist allerdings befahrbar.

Für viele Warnemünder bedeutete die geschlossene Brücke und die Nichterreichbarkeit des Bahnhofs einen täglichen Zeitverlust. Auch die vielen Besucher Warnemündes werden sich freuen: Sie können dann wieder ohne Umsteigen in einen Bus oder längere Spaziergänge zum Alten Strom gelangen, um dort zu flanieren oder auch weiter an den Strand zu gehen.

Die alte Brücke, die das Festland über drei Gleise und zwei Straßen mit der Mittelmole verbindet, war Anfang Oktober vollständig abgerissen worden. Sie entsprach nicht mehr den modernen Anforderungen des Schienen- und Straßenverkehrs. Einige Meter entfernt war dann die neue Brücke gebaut worden. Die Deutsche Bahn und die Hansestadt Rostock finanzierten das Bauvorhaben mit 3,5 Millionen Euro. Das sei ein bisschen mehr als gedacht gewesen, sagte Kruse. Zunächst war die Planer von 3,3 Millionen Euro ausgegangen.

Die funktionierende Bahnverbindung zwischen Warnemünde Bahnhof und dem Rostocker Hauptbahnhof ist für das florierende Kreuzfahrtgeschäft von große Bedeutung. Nach aktueller Planung werden in dieser Saison 182 Anläufe von 33 Kreuzfahrtschiffen erwartet. Sie werden rund 400 000 Gäste an Bord haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen