Badestrandtest: Schaalsee : Rutschen – im Trocknen

Die richtige Kleidung machts: Sebastian Zahn ist mit seiner Lebensgefährtin Annett Heidel und den drei Mädels Luna, Fiona und Lena auch bei schlechtem Wetter auf dem Spielplatz am See.  Fotos: Behncke
1 von 2
Die richtige Kleidung machts: Sebastian Zahn ist mit seiner Lebensgefährtin Annett Heidel und den drei Mädels Luna, Fiona und Lena auch bei schlechtem Wetter auf dem Spielplatz am See. Fotos: Behncke

Am Badestrand in Zarrentin gibt es zwar keine Rutsche mehr im Wasser, aber dafür einen tollen Spielplatz

von
08. August 2016, 11:45 Uhr

21 Grad und Regen. So ein Schietwetter. Dennoch mache ich mich auf den Weg, um mir den Badestrand in Zarrentin am Schaalsee anzusehen.

Natürlich ist so gut wie nichts los. Die Liegewiese ist leer. Doch auf dem Spielplatz, der erst im Juli eingeweiht wurde, entdecke ich ein paar Kinder. Es sind Luna, Fiona und Lena. „Wir kommen fast jeden Tag her. Die Kinder lieben den neuen Spielplatz“, erklärt mir Sebastian Zahn. Die neunjährige Lena merkt allerdings an, dass ihr eine richtige Schaukel fehle. „Die gab es nämlich noch auf dem alten Spielplatz“, sagt sie lächelnd. Sie sei aber trotzdem gerne hier am See.

Bei gutem Wetter gehen die drei Mädels natürlich auch baden. „Ich finde toll, dass der Schaalsee so groß ist“, sagt Lena. Zu kalt ist ihr das Wasser nicht. „Der Nichtschwimmer-Bereich ist ideal. Und eine Rutsche soll ja auch bald wieder da sein“, sagt ihre Mutter Annett Heidel. Die Rutsche wurde vor Kurzem abgerissen. „Sie ist nicht durch den TÜV gekommen“, erklärt mir Zahn. Tatsächlich wurde sie direkt nach der Wende gebaut, wurde nun zu einem Sicherheitsrisiko. Denn: In der vergangenen Saison hat es bereits einige Unfälle gegeben, Kinder fielen beispielsweise rückwärts von der Leiter. Im kommenden Jahr soll nun eine neue Rutsche her. „Bis dahin rutschen die Kinder einfach auf dem Trockenen – hier gibt es ja schließlich zwei Rutschen“, schlägt Zahn vor.

Nicht nur der neue Spielplatz macht einen guten Eindruck, auch die Badestelle. Das Wasser ist sauber. „Blaualgen haben wir momentan nicht“, so Angela Fenske vom Amt Zarrentin. Der See werde regelmäßig untersucht. „Die Werte sind gut“, so Fenske. Sollten sich die Algen ausbreiten, was erst bei hohen Temperaturen der Fall sei, stelle die Stadt Warnschilder am Badestrand auf. Momentan kann ich also bedenkenlos baden, das verschiebe ich aber auf gutes Wetter.

Badestrandtest: Schaalsee

Sandburg-Faktor

Kurz vor dem Wasser ist ein schmaler Sandstreifen, dort können sich Kinder austoben und ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Wellen-Faktor

 Laue See – am Testtag

Wassersport-Faktor

Im kommenden Jahr soll es wieder eine Rutsche im Wasser geben, bis dahin können die Besucher den Sprungturm und die schwimmende Insel nutzen. Außerdem können sie neben dem Strandbad Tretboote ausleihen.

FKK-Faktor

Einen Nudisten-Bereich gibt es nicht.

Badewannen-Faktor

Der Nichtschwimmer-Bereich ist schnell warm. Die Qualität des Wassers ist gut. Von Blaualgen ist die Badestelle in Zarrentin derzeit nicht befallen. Die Gefahr steigt erst, wenn die Temperaturen längere Zeit um die 28 Grad Celsius liegen. Auch der Wind spielt eine nicht unwesentliche Rolle.  Warnschilder werden im Fall der Fälle von der Stadt aufgestellt.

Mops-Faktor

Laut Badeordnung ist das Mitbringen von Tieren nicht gestattet.

Wellness-Faktor

 Große Liegewiese, schattenspendende Bäume, viele Bänke

Sicherheits-Faktor

Die Rettungsschwimmer der DLRG sichern die Badestelle ab.

Mülleimer-Faktor

Genügend Mülleimer sind vorhanden, am Testtag war das Bad blitzeblank.

Dusch-Faktor

Toiletten, Duschen und Umkleidekabinen im Style der 30ger Jahre sind vorhanden .

Hunger-Faktor

Strandimbiss „Klausel“ und der „Seepavillon“ sind zu empfehlen.

Unterhaltungsfaktor

Rutsche, Klettergerüst und Seilbahn: der große Spielplatz erfreut Kinderherzen.  

Dicke-Marie-Faktor

Eintritt wird nicht fällig.

 

Und wo gehen Sie gerne baden? Schicken Sie uns Ihre Strandvorschläge mit Adresse, kurzer Beschreibung und gerne auch mit einem Bild an onlineredaktion@medienhausnord.de und wir ergänzen sie als Lesertipp in unserer Karte.

(Hinweis: unvollständige Vorschläge können leider nicht berücksichtigt werden. Die Sammlung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, die Infos sind ohne Gewähr.)



>> Montag im Badestrandtest: Ostseebad Boltenhagen

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen