zur Navigation springen

Wirtschaftsministerium : Rostock wird Zentrum für Ostseetourismus

vom
Aus der Onlineredaktion

Mecklenburg-Vorpommern will zusammen mit mehreren internationalen Partnern den Tourismus im Ostseeraum ankurbeln. Dazu soll in den kommenden drei Jahren im Rostocker Haus des Tourismus das sogenannte Ostseetourismuszentrum entstehen, teilte das Wirtschaftsministerium heute mit. Das Zentrum soll eine Schaltzentrale sein, mit der die länderübergreifende Vernetzung von Tourismusakteuren gefördert werden kann. In den kommenden drei Jahren stehen dafür rund 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. In das Projekt sind neben dem Landestourismusverband noch Dänemark, Litauen und Polen sowie die Fachhochschule Stralsund als wissenschaftlicher Berater eingebunden. Weitere zehn assoziierte Partner aus sieben Ostseeländern begleiten das Projekt. „Wir erhoffen uns vom Ostseetourismuszentrum Impulse zur nachhaltigen Entwicklung des Tourismus im Ostseeraum“, sagte die Präsidentin des Landtags und des Tourismusverbandes, Sylvia Bretschneider. Die Sichtbarkeit der Region solle erhöht und die Zahl internationaler Besucher mittel- bis langfristig gesteigert werden. Zentrale Aspekte seien Nachhaltigkeit, Saisonalität und Internationalisierung des touristischen Angebotes.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen