Rostocker Ausbildungsmesse : Riesenandrang bei Jobfactory

Eine Besucherin informiert sich über Angebote bei Praktikumsplätzen.
Eine Besucherin informiert sich über Angebote bei Praktikumsplätzen.

143 Aussteller waren auf der Rostocker Ausbildungsmesse vertreten.

svz.de von
14. September 2018, 20:45 Uhr

Die 21. Jobfactory in der Rostocker Hansemesse ist zum Auftakt von Tausenden jungen Leuten besucht worden. Projektleiter Torsten Uhl berichtete heute von einem Riesenandrang bei der zweitägigen Messe, die mehr als 140 Unternehmen, Hochschulen und Institutionen seien schnell umlagert gewesen. Es sei damit zu rechnen, dass am Ende wie im vergangenen Jahr wieder rund 15 000 Schüler und Eltern gezählt werden.

Über großes Interesse konnten sich etwa die Handwerksbetriebe freuen. Im Handwerk Mecklenburg-Vorpommerns werden rund 130 Ausbildungsberufe angeboten. Dabei hätten die Betriebe ihren Messeauftritt gegenüber den Vorjahren deutlich verbessert und den jungen Menschen angepasst.

Eine der Hauptattraktionen sei ein Bagger gewesen, der vor der Messehalle stand und von den jungen Leuten selbst bedient werden konnte. Im Bereich der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern sind noch rund 500 Ausbildungsplätze frei, wie eine Sprecherin sagte.

Geradezu überrannt worden sei der Stand der Universitätsmedizin Rostock, berichtete Uhl. Die medizinischen Berufe erfreuten sich größter Beliebtheit. Die Veranstaltung richtete sich vorwiegend an jüngere Leute. Dazu gehören die, die schon ein konkretes Berufsbild vor Augen haben und nun die dafür passenden Unternehmen suchen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen