Hanse-Tour-Sonnenschein : Radfahren für kranke Kinder

Nach ihrem Start in Rostock führte die Hanse-Tour Sonnenschein zugunsten kranker Kinder gestern durch Kessin.
Nach ihrem Start in Rostock führte die Hanse-Tour Sonnenschein zugunsten kranker Kinder gestern durch Kessin.

Hanse-Tour-Sonnenschein gestartet – bereits die 19. Fahrt

von
04. August 2015, 21:00 Uhr

In Rostock hat gestern die 19. Hanse-Tour-Sonnenschein zugunsten schwerkranker Kinder begonnen. In den kommenden fünf  Tagen  wollen rund 275 Radler knapp 650 Kilometer durch Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin zurücklegen.

Zunächst haben die Tour in Rostock etwa 170 Radfahrer angetreten, beim heutigen offiziellen Start in Havelberg soll dann die Sollstärke erreicht sein. Die Tour endet am Sonnabend im Stadthafen Rostock, wo die Radler im Rahmen der Hanse Sail von Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) empfangen werden.

Der Förderverein Hanse-Tour-Sonnenschein hofft auf einen Ertrag von rund 50 000 Euro, sagte der Vereinsvorsitzende Helmut Rohde. In Mecklenburg-Vorpommern soll das Palliativ-Team „Mike Möwenherz“ unterstützt werden, in Berlin-Brandenburg die Björn-Schulz-Stiftung. Diese betreibt das stationäre Kinderhospiz Sonnenhof in Berlin-Pankow und mehrere ambulante Dienste.

Seit Beginn der Hanse-Tour konnten gut zwei Millionen Euro an Einrichtungen für krebskranke und chronisch kranke Kinder weitergereicht werden, sagte Rohde erfreut.

Verbunden mit der Tour ist eine SMS-Spendenaktion. Pro SMS (an 81190) sollen fünf Euro an die Organisation gehen.

Die Tour führt am ersten Tag über 170 Kilometer von Rostock bis Havelberg, heute bis nach Brandenburg an der Havel. Von dort geht es morgen über Potsdam und Berlin nach Oranienburg. Nächstes Ziel ist am Freitag Waren an der Müritz, bevor am Sonnabend Rostock angesteuert wird. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen