zur Navigation springen

Entspannungstechniken : Qigong: Einklang von Körper und Geist

vom

Qigong heißt eine Entspannungstechnik, die helfen soll, Körper und Geist in Einklang zu bringen. Es ist eine Jahrtausende alte Methode der chinesischen Medizin. Qi bedeutet etwa Energie und Gong Können und Fließen.

svz.de von
erstellt am 26.Jan.2012 | 10:18 Uhr

Eickhof | "Den Bogen spannen, als ob man einen Vogel abschießen will" - mit ruhigen Bewegungen führt Meena Knierim jeden einzelnen Schritt dieser Übung aus. Qigong heißt diese Entspannungstechnik, die helfen soll, Körper und Geist in Einklang zu bringen. Es ist eine Jahrtausende alte Methode der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). "Qi bedeutet Energie und Gong Können, Fließen", sagt Meena Knierim.

Die 43-Jährige kam 1997 mit Qigong in Berührung. Sie sei damals sehr krank gewesen und habe alles mögliche ausprobiert, um sich besser zu fühlen, erinnert sie sich. "Immer wenn ich die Qigong-Übungen anwendete, ging es mir besser", sagt Meena Knierim. "Durch harmonische, bewusste Bewegungen und sanfte Dehnung können Körper und Geist entspannen, durchlässiger werden und wieder neue Kraft aufbauen", erklärt sie die Methode. Weil sie ihr so gut tat, beschäftigte sie sich intensiv mit der chinesischen Medizin. Seit 2001 bringt sie die Qigong-Techniken anderen Menschen bei.

Im Laufe der Jahre kamen weitere Qualifikationen im Bereich der Heilerziehung hinzu. So praktiziert sie seit 2003 CranioSacrale, eine sanfte Entspannungslehre. Sie erweitert ihr Spektrum Stück für Stück und arbeitet seit 2005 als Heilpraktikerin für Psychotherapie. Schließlich kam 2010 noch eine Zusatzausbildung zur Fachberaterin für psychisch traumatisierte Frauen, Männer und Kinder hinzu. Keine leichtes Aufgabe. "Ich therapiere Menschen, die einschneidende Erlebnisse hatten, wie beispielsweise sexuellen Missbrauch."

Von 2001 bis 2010 lebte und arbeite, Meena Knierim nahe Demmin. Die Mutter eines sechs Monate alten Sohnes lebt mit ihrem Partner nun seit einem dreiviertel Jahr in Eickhof. Schritt für Schritt baue sie sich nun ein neues Wirkungsfeld auf. Dazu gehören u.a. Qigong-Kurse im Naturdorf Eickhof. Diese Therapieform wird einem gewissen Rahmen auch von den Krankenkasse mit getragen, so die Eickhoferin. Neugierig geworden? Wer mehr über Qigong und Meena Knierim erfahren möchte hat dazu am kommenden Dienstag, um 19 Uhr im Warnower Gemeindehaus die Möglichkeit. Knierim präsentiert dort auch leichte Übungen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen