zur Navigation springen

Überfall in Neustadt-Glewe : Putzfrau in Autohaus gefesselt: „Kripo live“ soll bei Aufklärung helfen

vom

Ein Überfall auf ein Autohaus in Neustadt-Glewe wird am Sonntag im Fernsehen vorgestellt. Die Polizei hofft so auf Hinweise zum Täter.

svz.de von
erstellt am 13.Jul.2017 | 17:29 Uhr

Der Überfall auf ein Autohaus in Neustadt-Glewe, bei dem eine Putzfrau von drei Männern gefesselt wurde, wird am Sonntag (16. Juli) in der MDR-Sendung „Kripo live“ vorgestellt. Von der Veröffentlichung erhofften sich die Ermittler neue und wichtige Hinweise zur Aufklärung der Straftat, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Kriminalhauptkommissar Olaf Kopischke wird den Fall erläutern.

In der Nacht zum 9. Mai überfielen drei maskierte Männer die Reinigungskraft und versuchten vergeblich, den Tresor des Autohauses gewaltsam zu öffnen. Schließlich flüchteten sie zu Fuß. Der 46-jährigen Frau gelang es, sich selbst aus den Fesseln zu befreien und die Polizei zu rufen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen