Rock ’n’ Roll auf dem Pressefest : Jung und erfolgreich

Bald kann man die Tänzer im neuen Kostüm bewundern.
Bald kann man die Tänzer im neuen Kostüm bewundern.

Die Rock ’n’ Roll-Tänzer Johanna Wolf und Niklas Bahr stehen beim Pressefest auf der Bühne

von
19. April 2018, 16:25 Uhr

Kader der Nationalmannschaft, Landesmeister, Nord-Cup Sieger, Deutscher Meister: Kaum zu glauben, aber hinter diesen Erfolgen stehen die erst 17-Jährigen Schüler Johanna Wolf und Niklas Bahr, Rock’n’Roll-Tänzer aus Perleberg. Die beiden kennen sich seit dem Kindergarten. Bei unserem Pressefest stehen sie am Sonntag ab 16.30 Uhr mit einem tänzerischen Programm auf der Bühne und vertreten die brandenburgische Prignitz.

Angefangen hat alles mit dem Jazztanz im „Tanzcentrum“ in Wittenberge. „Niklas war der einzige Junge im Kurs“, erinnert sich Wolf. Durch Zufall kamen beide zum Rock’n’Roll. „Unsere Mütter dachten sich, das würde zu uns passen“, wissen beide noch genau.

Gesagt getan: Der Grundstein für die Rock’n’Roll-Karriere war gelegt. Seitdem standen neben der Schule viele schweißtreibende Trainingseinheiten mit Trainerin Sibylle Rösel auf dem Programm. „Wir haben uns aber selbst viel weitergebildet und versucht, Tricks anzueignen“, erzählt Bahr.

Erfolge blieben nicht aus: seit 2013 im Kader der Nationalmannschaft, 2014 Landesmeister, 2017 gewannen sie den Nordcup und die deutsche Meisterschaft. Außerdem gab es weitere Höhepunkte im vergangenen Jahr: Platz 16 bei den Weltmeisterschaften der Schüler und Junioren im belgischen Bütgenbach, sowie Platz 14 und den nur um 0,27 Punkte verpassten Einzug ins Halbfinale bei der Europameisterschaft im kroatischen Zagreb.

Das sportlich so erfolgreiche Jahr beschlossen Wolf und Bahr mit Rang 17 beim Weltcup im französischen Lyon. „Das vergangene Jahr war definitiv ein besonderes für uns“, so die Jugendlichen. Die „Prignitzer“-Leser honorierten die Erfolge mit der Wahl zu den Sportlern des Jahres. Außerdem durften sich beide in die Ehrenbücher der Städte Perleberg und Wittenberge eintragen.

Auch 2018 steht für sie viel an. Da sie die Juniorenklasse vergangenes Jahr abgeschlossen haben, arbeiten sie nun daran, die nächst höhere Klasse, die C-Klasse, zu erreichen. Um dieses Ziel zu erklimmen, heißt es: Akrobatik üben. Dabei darf die Schule aber nicht vernachlässigt werden, denn Wolf und Bahr machen nächstes Jahr ihr Abitur.

Außerdem sind sie Botschafter des Brandenburgtags am 25. und 26. August in Wittenberge. Das Feiern bleibt nicht aus. Kurz danach blicken beide auf ein 10-jähriges Tanzjubiläum zurück. Die Vorfreude auf die neue Saison ist besonders groß. „Da bekommen wir ein neues Kostüm. Mit diesem Design hätte keiner gerechnet“, berichtet Bahr stolz. Zu viel verrät er aber noch nicht. „Was genau sich dahinter versteckt, bleibt eine Überraschung.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen