Premiere für „China Southern Airlines“

von
18. September 2008, 04:07 Uhr

Parchim - Nur wenige Kreisstädter dürften es bemerkt haben: In der Nacht zum Mittwoch ist auf dem Parchimer Flughafen die erste Frachtmaschine der Fluggesellschaft „China Southern Airlines“ auf dem Rollfeld vor den Toren der Stadt gelandet.

Gegen 21 Uhr war am Dienstag eine Boeing 747-400, eine der größten Frachtmaschinen überhaupt, aufgesetzt. Unmittelbar danach schien der Flugplatz zu erwachen. Nachdem der Zoll seine Arbeit erledigt hatte, begann im Licht der Scheinwerfer sofort die Entladung der riesigen Maschine. Im Bauch der Boeing, die rund zehn Stunden zuvor in Zhengtow in China gestartet war, befanden sich vor allem Textilien.

Diese wurden in die Cargohalle gebracht, dort den Empfängern zugeordnet und von regionalen Speditionen weiter zu Abnehmern in ganz Europa transportiert. Alles verlief wie am Schnürchen. Gegen Mitternacht konnte die Besatzung die Triebwerke wieder hochfahren und das Transportflugzeug verließ Parchim. Die Boeing flog diesmal nach Shenzhen nahe Honkong. Neben Maschinen der MK-Airlines, die mehrfach Fracht nach Parchim brachten, sollen nun auch öfter Flugzeuge der „China Southern Airlines“ hier landen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen