Mecklenburg : Polizei zerschlägt Bande von Drogenhändlern

Foto:

Nach mehrmonatigen Ermittlungen zerschlugen die Beamten einen Drogenhändlerring in Mecklenburg.

svz.de von
13. Dezember 2013, 22:02 Uhr

Ein Schlag gegen den Drogenhandel ist der Polizei an der Mecklenburgischen Seenplatte gelungen. Nach mehrmonatigen Ermittlungen zerschlugen die Beamten einen Drogenhändlerring in den Regionen Neubrandenburg, Neustrelitz, Stavenhagen und Röbel, wie das Polizeipräsidium in Neubrandenburg gestern mitteilte. Sechs mutmaßliche Haupttäter sitzen in Untersuchungshaft.

Insgesamt ermittelt die Polizei gegen 60 Verdächtige. Bis auf einen Berliner stammen alle aus Mecklenburg-Vorpommern, wie es hieß. Neben sieben mutmaßlichen Drogenhändlern handele es sich um rund 20 mutmaßliche Kleindealer, der Rest seien Konsumenten. Die Ermittlungen liefen seit Mai. Mehrere Kilogramm Drogen wie Marihuana, Amphetamin, Kokain und psychotrope Pilze sowie Tausende Euro Drogengeld seien beschlagnahmt worden. Geliefert hat die Drogen vermutlich ein 49 Jahre alter Berliner. Der Mann war bereits im Oktober unmittelbar nach einer Drogenlieferung an einen Neubrandenburger verhaftet worden. Bei dem 49-Jährigen fanden die Fahnder auch eine scharfe Faustfeuerwaffe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen