zur Navigation springen

Schwinkendorf : Polizei stellt Verbrecher nach Verfolgungsjagd

vom

Kokain, Alkohol, Haftbefehl und kein Führerschein: Ein 26-jähriger Autofahrer floh am frühen Sonntagmorgen in Schwinkendorf vor einer drohenden Straßenkontrolle. Es kam zu einer Verfolgungsjagd durch fünf Ortschaften.

svz.de von
erstellt am 17.Feb.2013 | 06:25 Uhr

Kokain, Alkohol, kein Führerschein und zwei ausgeschriebene Haftbefehle: ein 26-jähriger Autofahrer hatte allen Grund, eine Polizeikontrolle zu vermeiden. Um einer drohenden Straßenkontrolle zu entgehen, floh er am frühen Sonntagmorgen in Schwinkendorf (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) in seinem Wagen vor Beamten, die ihn überprüfen wollten. Wie die Polizei mitteilte, führte die Verfolgungsjagd durch fünf Ortschaften und endete erst als das Fluchtauto mit einem Einsatzwagen zusammenstieß. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt.

Die Beamten nahmen den 21 Jahre alten Beifahrer nach dem Unfall sofort fest. Der Fahrer versuchte noch, die Flucht zu Fuß fortzusetzen, wurde aber auch schnell gefasst. Eine Überprüfung ergab, dass die Männer elf leere Kanister und einen Absaugschlauch für den Diebstahl von Dieseltreibstoff dabei hatten. Darüber hinaus stellten die Polizisten fest, dass gegen den Fahrer bereits zwei Haftbefehle vorlagen, das Fahrzeug keine Zulassung hatte und außerdem mit gefälschten Kennzeichen unterwegs war.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen