Tollhaus Große Koalition

von
08. November 2015, 18:11 Uhr

Kaum haben Union und SPD ihren Streit über den Kurs in der Flüchtlingspolitik beigelegt, folgt prompt der nächste. Der Bundesinnenminister hat mit seinem Vorstoß zur Verschärfung der Asylregeln für syrische Flüchtlinge dafür gesorgt, dass die Wirkung der harmonischen Inszenierung des jüngsten Koalitionsgipfels gleich wieder zerstört worden ist. Schwarz-rotes Chaos, wenn es darum geht, diese gewaltige Herausforderung zu bewältigen – das ist der Eindruck, der sich bei immer mehr Menschen verfestigt.

Bemerkenswert ist, dass Thomas de Maizière nach seiner Rolle rückwärts jetzt doch noch einmal nachlegt und sich damit offen gegen Angela Merkel und ihre Politik stellt. Die wachsende Unterstützung, die er dafür aus den Reihen von CDU und CSU erhält, muss der Kanzlerin und CDU-Vorsitzenden zu denken geben. Merkels Autorität wird immer mehr angekratzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen