zur Navigation springen

EUROPAWAHL : SPD überholt in MV Linke

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Deutschlandtrend: Union gewinnt EU-Wahl mit Einbußen / SPD legt zu / Europaskeptiker im EU-Parlament

Überraschung bei der Europawahl in Mecklenburg-Vorpommern: Nach Auszählung der Mehrzahl aller Wahlbezirke überholte gestern erstmals seit 20 Jahren die SPD die Linkspartei in der Gunst der Wähler. Damit bestätigt sich auch im Norden der Deutschlandtrend, dass die SPD deutliche Stimmgewinne verzeichnen kann. Klarer Wahlsieger ist allerdings auch an der Ostsee die CDU. Sie kam in den Zwischenergebnissen auf 34,4 Prozent aller Stimmen – und verbesserte damit sogar noch ihr Resultat aus dem Jahr 2009. Damit dürfte der derzeit einzige EU-Abgeordnete aus MV, Werner Kuhn (CDU) zumindest Chancen auf eine weitere Wahlperiode haben.

Den größten Sprung machte aber die SPD, die von 16,7 Prozent Wählerstimmen auf 21,6 Prozent im Zwischenresultat schnellte. „Das hat SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz geschafft“, sagte Ministerpräsident Erwin Sellering Sellering (SPD) gegenüber unserer Zeitung: „Er hat der SPD ein Gesicht für Europa gegeben.“

Der Linksfraktionschef im Landtag, Helmut Holter, auf Ursachensuche: „Durch die direkte Konkurrenz der Spitzenkandidaten von SPD und CDU um das Amt des EU-Kommissionspräsidenten hat die Linke ein Stück verloren.“ Von SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz habe auch die SPD in MV profitiert.

Große Freude hingegen bei er Europaskeptikern der AfD „Wir haben damit bundesweit um etwa zwei Prozent zugelegt und sind nun mit voraussichtlich sechs Kandidaten im Europaparlament vertreten“, so Landesvorstands-Sprecher Matthias Manthei.

Deutschlandweit haben die Unionsparteien ihre Vorrangstellung verteidigt – allerdings mit herben Verlusten der CSU. Die SPD legt laut Hochrechnungen nach ihrem Tief vor fünf Jahren deutlich zu. Der Alternative für Deutschland (AfD) gelingt, was ihr bei der Bundestagswahl noch verwehrt blieb: der Einzug ins Parlament. Die Grünen verlieren leicht. Die Linke erreicht in etwa ihr Ergebnis von 2009.


 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen