Nach Ferkeltötung : Riesen-Stall untersucht

Nach einer Reportage über angeblich illegale Ferkeltötungen in der Schweinezucht hat die Staatsanwaltschaft die Anlage in Alt Tellin durchsucht.

svz.de von
21. Dezember 2013, 00:34 Uhr

Nach einer Reportage über angeblich illegale Ferkeltötungen in der Schweinezucht hat die Staatsanwaltschaft die Anlage in Alt Tellin (Kreis Vorpommern-Greifswald) durchsucht. „Wir ermitteln wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gegen unbekannt“, sagte Oberstaatsanwalt Gerd Zeisler gestern. An der Aktion seien der Amtstierarzt sowie Kriminaltechniker beteiligt gewesen. Ergebnisse lägen aber noch nicht vor. So fehlten noch Vernehmungen der Mitarbeiter. Im ARD-„Report Mainz“ hatte ein Mitarbeiter der Alt Telliner Zuchtanlage der Straathof-Gruppe behauptet, dass man „überzählige Ferkel“ getötet habe, um rechtzeitig Feierabend zu haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen