Bildung : Mehr Geld für hunderte Lehrer

Hunderte Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern können auf mehr Geld hoffen.
Hunderte Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern können auf mehr Geld hoffen.

Pädagogen in MV ohne einen klassischen Lehramtsabschluss könnten zum neuen Schulljahr in eine höhere Gehaltsstufe wechseln.

von
24. Juni 2015, 13:25 Uhr

Hunderte Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern ohne klassischen Lehramtsabschluss können auf höhere Gehälter hoffen. Zum neuen Schuljahr soll eine Verordnung in Kraft treten, die Seiteneinsteiger besserstellt. Dazu gehören nach Angaben von Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) auch ehemalige Pionierleiter, die seit vielen Jahren an Schulen unterrichten, und Grundschullehrer, die ihre Ausbildung in der DDR begonnen, aber erst nach dem 3 Oktober 1990 beendet haben. Ihr Gehalt kann sich um mehrere hundert Euro im Monat erhöhen. Bereits jetzt lägen rund 400 Anträge auf Höhergruppierung vor, sagte Brodkorb. Insgesamt rechnet das Ministerium mit bis zu 900 Betroffenen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen