Bildung : Land sucht 41 Lehrer Startgeld nur für Angestellte

5186531-23-53804132

svz.de von
17. Dezember 2013, 00:34 Uhr

Das Bildungsministerium bietet zum Beginn des zweiten Halbjahres im Schuljahr 2013/2014 insgesamt 41 freie Stellen für Lehrer an. Unbefristete Stellen gibt es an allen Schularten: an Grundschulen, Regionalen Schulen, Gymnasien, Gesamtschulen, Förderschulen und beruflichen Schulen. Bewerbungsschluss ist der 6. Januar. So wird ein Mathe-/Physiklehrer am Goethe-Gymnasium in Schwerin gesucht. Das Gymnasium Schönberg hat eine Stelle für einen Englisch-/Sportlehrer frei. Die Regionale Schule in Neukloster sucht die Fächerkombination Kunst/ Chemie. Dazu heißt es in einer Mitteilung des Ministeriums, dass sich Lehrer auch bewerben können, wenn sie nur über eines der Fächer der ausgeschriebenen Fachkombination verfügen. Die Stellen sind auf dem Internetportal des Bildungsministeriums ersichtlich.

Erstmals ist auch eine Verbeamtung von August 2014 an möglich. „Durch die Verbeamtung kann Mecklenburg-Vorpommern im bundesweiten Wettbewerb um gut ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer mithalten“, betont Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD). „Das ist wichtig, weil wir bereits im kommenden Sommer viele freie Stellen anbieten können, da altgediente Pädagogen in den Ruhestand treten werden.“
Allerdings: Um junge Lehrer ins Land zu locken, hat die Landesregierung das 2500-Euro-Starterpaket erfunden. Das bekommen Berufsanfänger aber künftig nur, wenn sie auf eine Verbeamtung verzichten. Ab August falle das Willkommenspaket gänzlich weg, weil dann alle Neuanfänger verbeamtet werden, so ein Sprecher des Ministeriums. Dann greife das 50-Millionen-Paket zur Verbesserung der Attraktivität des Lehrerberufs.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen