zur Navigation springen

Katholische Kirche will Sonntagsverkauf stoppen : Klage gegen Bäderregelung

vom

Stress an der Ladentür: Der erst vor einem Jahr nach Klagen der beiden Kirchen vor dem Oberverwaltungsgericht Greifswald stark eingeschränkte Sonntagseinkauf in Tourismusorten steht erneut auf der Kippe.

svz.de von
erstellt am 06.Jul.2011 | 07:40 Uhr

Schwerin | Stress an der Ladentür: Der erst vor einem Jahr nach Klagen der beiden Kirchen vor dem Oberverwaltungsgericht Greifswald stark eingeschränkte Sonntagseinkauf in Tourismusorten steht erneut auf der Kippe. Die Katholische Kirche wolle gegen die Bäderverkaufsverordnung klagen, hieß es gestern in Kirchenkreisen. Die Entscheidung werde die Ständige Beauftragte der Erzbischöfe von Berlin und Hamburg, Schwester Cornelia Bührle, heute kurz vor der Ende Juli auslaufenden Klagefrist bekanntgeben, hieß es. Das Oberverwaltungsgericht hatte im April 2010 den Einkauf in 149 Tourismusorten an 49 Sonntagen im Jahr gestoppt. Wirtschaftsminister Jürgen Seidel (CDU) hatte daraufhin den Verkauf an bis zu 29 Sonntagen auf 96 Orte beschränkt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen