zur Navigation springen

Nachwuchssorgen : Kirche sucht Pastoren

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Theologie-Tag in Schulen wirbt für Nachwuchs auf der Kanzel

svz.de von
erstellt am 04.Mai.2014 | 14:53 Uhr

Die Nordkirche rüstet sich für die Zukunft. Akut gibt es noch keinen flächendeckenden Pfarrermangel, sagt ein Sprecher der Nordkirche. Auch für die nächsten Jahre sei man zuversichtlich. „Aber dann kommt ab 2020 eine große Pensionierungswelle auf uns zu.“ Um dann nicht mit viel zu wenig Seelsorgern dazustehen, hat die Nordkirche ein Projekt gestartet, mit dem junge Menschen für ein Studium der Theologie und gerne auch für den Pastorenberuf begeistert werden sollen. Derzeit arbeiten 1652 Männer und Frauen als Pastoren bei der evangelischen Kirche in Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Schleswig-Holstein. 2024 seien noch 1340 nötig. Dies liege nicht an Kirchenaustritten, sondern am demografischen Wandel, sagte Pastorin Christiane de Vos, Leiterin des Projekts zur Förderung von pastoralem Nachwuchs. Um den Bedarf zu decken, müssten jährlich 30 neue Pastoren beginnen. Tatsächlich hätten 2012 und 2013 aber nur 21 bzw 23 Pastoren ordiniert. De Vos: „Wir wollen das Interesse an der Theologie wecken und auch für den Pastorenberuf“ – z. B. mit einem „T-Day“ (Theologie-Tag) und „Wegweiser“-Wochenenden zum Reinschnuppern ins Fach.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen