Landtagswahl : Grüne mit Suhr und Gajek zur Wahl

Spitzenkandidaten der Grünen: Jürgen Suhr und Silke Gajek Fotos: Grüne
Spitzenkandidaten der Grünen: Jürgen Suhr und Silke Gajek

Fraktionschef und Landtagsvizepräsidentin wollen Spitzenkandidaten werden

23-11368466_23-66108087_1416392671.JPG von
17. August 2015, 08:00 Uhr

Nachdem Ministerpräsident Erwin Sellering angekündigt hat, die SPD zur Landtagswahl am 4. September 2016 zu führen und bei der Linken Fraktionschef Helmut Holter seinen Hut in den Ring warf, werden jetzt auch bei den Bündnisgrünen Namen genannt:  Landtagsfraktionschef Jürgen Suhr aus Stralsund  und die Lantagsvizepräsidentin Silke Gajek aus Schwerin haben nach Informationen unserer Redaktion beim Landesvorstand ihr Interesse an einer Spitzenkandidatur für das nächste Jahr angemeldet.

Die Chancen von Suhr und Gajek stehen nicht schlecht: Zwar sollen  die Entscheidungen über Kandidatenlisten und Wahlprogramm erst im März nächsten Jahres  fallen, aber auf die Spitzenplätze gibt es bislang weder von den beiden Landessprechern Claudia Müller und Andreas Katz noch von anderen  Anwärtern Ansprüche.

Jürgen Suhr bestätigt auf Anfrage: „Wir haben beide erklärt, dass wir für die ersten beiden Listenplätze kandidieren werden.“ Das Auswahlverfahren bei den Bündnisgrünen sieht vor, dass die Interessenten zunächst ihre Kandidatur für einen bestimmten Platz auf der Landesliste anmelden, letztlich entscheidet aber  die Delegiertenkonferenz darüber, auf der immer noch weitere Kandidaten antreten können.

Die Bündnisgrünen haben keine schlechten Wahlchancen, nachdem  sie  2011  erstmals  in den Schweriner Landtag   einzogen. In den Wählerumfragen seit 2013 erreichten sie stets zwischen fünf und zuletzt 9,7 Prozent Zustimmung. Bei der letzten Landtagswahl erreichten sie 8,7 Prozent, und sie gingen auch aus den Europa- und Kommunalwahlen  2014 gestärkt hervor. Kein Kreistag, in dem sie nicht vertreten sind. Nun hofft die Partei mit ihren Hauptthemen  Energiewende, gesunde Ernährung/Kampf gegen Massentierhaltung, Mobilität und  Flüchtlingspolitik  erneut zu punkten.  Suhr  nimmt zugleich Kurs auf eine Regierungsbeteiligung: „Es ist  gelungen, uns als konstruktiv-kritische Opposition im Landtag zu etablieren. Aber nach fünf Jahren Oppositionspolitik wollen wir mehr. Unser Anspruch ist es mitzugestalten und grüne Politik konstruktiv umzusetzen.“

Jürgen Suhr gilt als ausgewiesener Verkehrs- und Rechsextremismus-Experte. 1997 kam er nach MV, seit 1991 ist er Mitglied der Grünen. Silke Gajek engagiert sich  in der Sozial- und Gleichstellungspolitik. Sie kommt aus der Bewegung des Neuen Forums.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen