Sicherheit in MV : Grenzkontrollen gefordert

Mehr Kontrollen im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Polen sollen für merh Sicherheit sorgen.
Mehr Kontrollen im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Polen sollen für merh Sicherheit sorgen.

Linke fordert mehr deutsch-polnische Polizeistreifen im Grenzgebiet.

svz.de von
05. Juli 2015, 21:00 Uhr

Die Linke im Landtag hat mehr gemeinsame deutsch-polnische Polizeistreifen im Grenzgebiet gefordert. „Im vergangenen Jahr wurden nur 24 gemeinsame Streifen durchgeführt“, sagte der innenpolitische Sprecher der größten Oppositionsfraktion, Peter Ritter. Das sei zu wenig. Gemeinsame Streifen seien wichtig für das Sicherheitsgefühl der Menschen im grenznahen Raum. Allerdings müssten die Beamten dafür die Sprache des jeweils anderen Landes sprechen. Die Polnisch-Kenntnisse hiesiger Polizeibeamter seien jedoch nicht sehr ausgeprägt. Ritter kritisierte, dass an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege in Güstrow ein Angebot zum Erlernen der polnischen Sprache fehle.

Im deutsch-polnischen Grenzraum empfinden viele Menschen eine hohe Kriminalitätsbelastung, vor allem durch Wohnungseinbrüche.

Mit einem deutsch-polnischen Vertrag, der vor einem Jahr geschlossen wurde, sollen Polizisten im jeweils anderen Land mehr Befugnisse zur Bekämpfung der Kriminalität erhalten. Er soll in Kürze in Kraft treten. Damit wäre gewährleistet, dass deutsche Polizisten auch bei einem Einsatz in Polen aktiv werden können und umgekehrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen