Gericht lehnt Baustopp ab

von
30. Oktober 2009, 11:46 Uhr

Greifswald | Das Oberverwaltungsgericht in Greifswald hat einen Eilantrag gegen den Bau der Erdgaspipeline Opal abgelehnt. Der Kläger aus Heinrichsruh im Uecker-Randow-Kreis, über dessen Agrarflächen die Leitung verlaufen soll, sei zum Zeitpunkt der öffentlichen Auslegung des Bauantrags noch nicht als Eigentümer im Grundbuch eingetragen gewesen, teilte das Gericht gestern mit. Damit gelte für ihn der im Energiewirtschaftsgesetz geregelte Einwendungsausschluss. Das Urteil ist unanfechtbar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen