Regierungsparteien in MV : Froh über große Koalition

svz.de von
16. Dezember 2013, 00:33 Uhr

Die Spitzen von SPD und CDU in Mecklenburg-Vorpommern haben die breite Zustimmung der SPD-Basis für eine große Koalition auf Bundesebene begrüßt. „Das ist ein sehr klares und sehr überzeugendes Ergebnis. Ich freue mich über diesen Ausgang“, erklärte Regierungschef Erwin Sellering. Zugleich sieht er mit dem klaren Votum einen Auftrag verbunden. „Jetzt muss das, was wir gemeinsam mit der Union vereinbart haben, in die Praxis umgesetzt werden“, erklärte der SPD-Politiker. Der Vertrag enthalte wichtige Verbesserungen für die Menschen.

Auch der CDU-Landesvorsitzende Lorenz Caffier begrüßte das Votum der Sozialdemokraten. „Es ist wichtig, dass nach dieser langen Übergangsphase die wichtigen Aufgaben angegangen werden können“, sagte der Innenminister.

Kritik am Koalitionsvertrag kam von Grünen und Linken. Die schwarz-rote Koalition bedeute vier weitere Jahre Schneckentempo für das Land. „Das betrifft die für die Zukunft Mecklenburg-Vorpommerns so wichtige Energiewende“, sagte Grünen-Landeschefin Claudia Müller. Für Linksfraktionschef Helmut Holter kam das klare Ja der SPD-Mitglieder nicht überraschend. „Die Verknüpfung des Votums mit dem Schicksal des amtierenden SPD-Parteivorstands mit zu dieser Entscheidung beigetragen“, sagte er.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen