zur Navigation springen

EXTRA: Gottesdienst

vom

svz.de von
erstellt am 10.Apr.2011 | 06:22 Uhr

Die beiden große Kirchen in Mecklenburg haben angesichts des schweren Unfalls zu einem ökumenischen Gottesdienst eingeladen. Die Andacht am Mittwoch in Rostock soll Raum für Trauer und Klage geben, aber auch Trost spenden und Menschen in ihrer Not stärken, erklärten der evangelische Landesbischof Andreas von Maltzahn und der katholische Weihbischof Norbert Werbs gestern in Schwerin. „Wir sprechen den Angehörigen der Toten unser tiefes Mitgefühl aus und nehmen Anteil an ihrem unsäglichen Schmerz“, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung der Evangelischen Landeskirche Mecklenburgs und des Erzbischöflichen Amtes in Schwerin. Man schließe Opfer, Verletzte und ihre Familien in die Gebete ein und danke allen Helfern für ihren Einsatz.
Zu dem Gottesdienst hätten sich auch Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) und Innenminister Lorenz Caffier (CDU) angekündigt.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen