Gas soll noch 2011 durch die Pipeline fließen : Erster Strang der Ostseepipeline fertiggestellt

Auf einer Baustelle der Ostsee-Pipeline-Anbindungs-Leitung (OPAL) erhitzt  in der Naehe von Wusterhusen, Mecklenburg-Vorpommern, ein Schlosser Rohre fuer das Zusammenschweissen. dapd
Auf einer Baustelle der Ostsee-Pipeline-Anbindungs-Leitung (OPAL) erhitzt in der Naehe von Wusterhusen, Mecklenburg-Vorpommern, ein Schlosser Rohre fuer das Zusammenschweissen. dapd

Der erste Strang der 1224 Kilometer langen Erdgaspipeline liegt komplett auf dem Meeresgrund der Ostsee. Das erste Gas soll Ende 2011 durch die Pipeline fließen.

svz.de von
21. Juni 2011, 06:35 Uhr

Gotland | Der erste Strang der 1224 Kilometer langen Ostsee-Erdgaspipeline liegt komplett auf dem Meeresgrund der Ostsee. Wie das Firmenkonsortium Nord Stream gestern im schweizerischen Zug mitteilte, sind die Schweißarbeiten abgeschlossen - die drei Teilabschnitte des ersten Pipelinestranges sind nun miteinander verbunden. In den Wochen zuvor hatte das Unternehmen Drucktests in den Teilsegmenten vorgenommen. Bis August soll nun die Leitung entwässert und getrocknet werden. Zudem muss der erste Leitungsstrang an die Anlandungsbereiche im russischen Wyborg und in Lubmin in Deutschland angebunden werden. Das erste Gas soll im vierten Quartal 2011 durch die Pipeline fließen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen