Nach Prüfpannen im Öko-Verein : Backhaus entlässt den Kontrollchef

Till Backhaus
Foto:
Till Backhaus

Der in die Kritik geratene Fachverein Öko- Kontrolle in Karow (Kreis Ludwigslust-Parchim) hat Konsequenzen aus den von Landesbehörden festgestellten Defiziten gezogen.

svz.de von
07. März 2014, 21:15 Uhr

Der in die Kritik geratene Fachverein Öko- Kontrolle in Karow (Kreis Ludwigslust-Parchim) hat Konsequenzen aus den von Landesbehörden festgestellten Defiziten gezogen. Wie Agrarminister Till Backhaus (SPD) gestern in Schwerin mitteilte, wurde der bisherige Leiter der bundesweit tätigen Kontrollstelle abgelöst. „Einige der schon im Sommer 2013 bei einer Tiefenkontrolle festgestellten Missstände, zum Beispiel in der Aktenführung, wurden abgestellt. Aber es gibt immer noch Mängel, alte und neue“, so Backhaus. Im April sollen die Endergebnisse vorliegen.

Die Mängel seien aus bisheriger Sicht aber nicht so gravierend, dass die private Kontrolleinrichtung in Karow mit ihren elf Mitarbeitern die Prüfbefugnis entzogen werden müsse. Es gehe vor allem um interne Abläufe und Schulungen. Er habe das Landesamt für Landwirtschaft und Lebensmittelsicherheit beauftragt, die Einleitung eines Ordnungswidrigkeitsverfahrens zu prüfen. Backhaus: „Wir müssen für sichere, nachprüfbare und transparente Kontrollen sorgen. Es geht um die Glaubwürdigkeit einer ganzen Branche. Gerade auch für Mecklenburg-Vorpommern ist der Öko-Landbau eine entscheidende Säule.“

Etwa 1700 Agrarbetriebe, Verarbeiter, Restaurants oder Cafés in Deutschland werden von der Kontrolleinrichtung auf die Einhaltung Standards bei Herstellung und Verarbeitung von Öko-Produkten überprüft. Die Hälfte davon befindet sich in MV. Sachsen hatte zu Jahresbeginn dem Fachverein die Prüferlaubnis entzogen. Darum gibt es noch einen Rechtsstreit. Die Akkreditierungsstelle bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung hatte dem Karower Verein die Zulassung für 2014 erteilt.

Backhaus erneuerte seine Forderung nach einer Reform des Systems der Öko-Kontrollen in der Bundesrepublik. In Deutschland arbeiten 16 private Öko-Kontrollvereine. Sie werden von den Öko-Betrieben mit den vorgeschriebenen Prüfungen zur Einhaltung der EU-Richtlinien beauftragt und erteilen die Bio-Siegel. Die Betriebe bezahlen die Prüfungen selbst. Das damit entstehende Geschäftsverhältnis zwischen Kontrollstelle und Unternehmer stellt laut Backhaus ein Problem dar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen