Kriminalität : 21 Hanfplantagen im Land ausgehoben

Polizei vermutet große Dunkelziffer. Crystal Meth in MV bisher kaum aufgespürt

svz.de von
24. März 2014, 06:00 Uhr

Die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern deckt immer mehr illegale Hanfplantagen auf. Zwischen Zarrentin und Löcknitz wurden 2013 insgesamt 21 dieser Nachschubbasen für den Markt „weicher Drogen“ aufgespürt. Das waren viermal so viele wie noch 2009, so ein Sprecher des Landekriminalamts (LKA).

In alten Ställen, ausgemusterten Kasernen und auf abgelegenen Gehöften wuchsen insgesamt 13 000 Cannabispflanzen heran, aus denen Marihuana und Hasch gewonnen werden sollten. Vor fünf Jahren lag die Zahl unter 1000. Das zeigt, dass viele der illegalen „Hanfbauern“ immer professioneller vorgehen. Die größte Plantage flog in Dabel bei Sternberg auf. Dort wuchsen 5000 Pflanzen heran. In der Nähe von Löcknitz fielen den Fahndern 3000 Pflanzen in die Hände. Obwohl die Suche nach illegalen Plantagen zu ihren Fahndungs-Schwerpunkten gehört, gehen die Ermittler weiterhin von einer gewissen Dunkelziffer aus. Und: Nur in wenigen Fällen fasst die Polizei auch die Hintermänner der Anlagen.

Hinter den großen Profi-Plantagen mit mehr als 1000 Pflanzen vermutet die Polizei in der Regel organisierte Banden. Die Gebäude müssen angemietet oder gekauft werden. Der Hanf wächst hinter abgedunkelten Fenstern unter Wärmelampen heran. Dafür werden in der Regel „nicht gerade fachmännisch“ Kabel verlegt und Dieselaggregate angeschlossen, damit die Anlage nicht durch den übermäßig hohen Stromverbrauch auffällt. Manche Plantagen-Betreiber entsorgen illegal Pestizide und Düngemittel in der Umgebung. Einige Banden sichern ihre Anlagen auch mit Selbstschussanlagen, Fallgruben, Stromfallen oder Kampfhunden gegen die kriminelle Konkurrenz. „So können sie zur tödlichen Falle für ahnungslose Spaziergänger werden, die nur einmal nachschauen wollen, was in einem vermeintlich leer stehenden alten Stall vor sich geht“, warnte der LKA-Sprecher.

Erleichtert sind die Fahnder, dass die gefürchtete synthetische Droge Crystal Meth anders als in den südlichen Bundesländern in MV bislang so gut wie gar nicht aufgespürt wurde. 2012 wurden zwar 17 Gramm des leicht herstellbaren chemischen Rauschmittels sichergestellt. Im vergangenen Jahr jedoch wurde überhaupt kein Gramm Crystal gefunden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen