Insel Rügen : Perlendünger wird zum Exportschlager

<foto> Jens Koehler/dapd</foto>
Jens Koehler/dapd

Das seit drei Jahren auf der Insel Rügen produzierte Düngemittelgranulat hat sich für das Kreidewerk Klementelvitz zu einem Exportschlager entwickelt. Das Granulat kann auch im Winter auf die Felder ausgebracht werden.

svz.de von
01. Januar 2013, 06:48 Uhr

Bergen | Das seit drei Jahren auf der Insel Rügen produzierte Düngemittelgranulat hat sich für das Kreidewerk Klementelvitz zu einem Exportschlager entwickelt. Nach Angaben von Geschäftsführer Botho-Ekkehardt Hendel werden die Kreideperlen inzwischen nach Polen, Irland, Österreich, Spanien, England und Schweden geliefert. Zudem gehörten zahlreiche deutsche Landwirte zu den Kunden. Die 2009 gestartete Granulatproduktion laufe rund um die Uhr und sei bis Mitte April ausgelastet, sagte Hendel. Im Unterschied zum feinen Düngekalk kann das Granulat auch im Winter auf die Felder ausgebracht werden. Insgesamt wurden 2012 rund 500 000 Tonnen Kreide im benachbarten Tagebau Promoisel abgebaut.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen