Schwerin : Pegel schafft Bauabteilung ab

Stellenkarussell im Energieressort

svz.de von
05. September 2017, 05:00 Uhr

Energieminister Christian Pegel (SPD) prüft, die wichtige Bauabteilung aufzulösen und die Aufgaben auf andere Abteilungen seines Hauses zu verteilen. Davon wären 33 Mitarbeiter betroffen. Derzeit werde eine Umstrukturierung des Hauses geprüft, sagte eine Sprecherin. Mit dem Ruhestand des Bauabteilungsleiters sollen von den bislang sechs Abteilungen fünf verbleiben. Damit wolle das Land die Kostenbelastungen „kontrolliert halten“ sowie mögliche Synergien und Kooperationsmöglichkeiten zwischen den Bereichen besser nutzen. So hätten u. a. die Raumordnung und Bauplanung „diverse Verquickungen“. Gleiches gelte für die Bauordnung, die Städtebauförderung und den Bereich Energie. Die Ressortpläne verwundern: Die Bauabteilung war erst vor einem Jahr mit der Regierungsneubildung von Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) ins Energieressort gewechselt.

Mit seiner Idee bringt Pegel indes die Wirtschaft gegen sich auf: Damit werde die Baubranche abgewertet, kritisierte Jörg Schnell, Hauptgeschäftsführer des Bauverbandes MV, die Pläne.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen