Unglück bei Schwimmtraining : Zehnjähriger im Koma

Beim Schwimmtraining in einer Halle in Klink ist ein Junge verunglückt. Der Zehnjährige wurde von seinen Trainerinnen bewusstlos geborgen und wiederbelebt.

svz.de von
11. Dezember 2013, 00:35 Uhr

Beim Schwimmtraining in einer Halle in Klink bei Waren ist am Montag ein Junge verunglückt. Wie eine Polizeisprecherin gestern sagte, wurde der Zehnjährige von seinen Trainerinnen bewusstlos geborgen und wiederbelebt. Er kam auf die Intensivstation einer Klinik in Neubrandenburg, wo er in ein künstliches Koma versetzt wurde. Nach ersten Ermittlungen war der Junge aus Waren mit etwa 20 Kindern beim Training eines Vereins. Dabei soll er mit etwa sechs anderen Kindern gerade Flossenschwimmen absolviert haben. Plötzlich hätten Kinder ihn reglos am Boden des Beckens gesehen. Die drei Trainerinnen bargen ihn und konnten ihn soweit zu Bewusstsein bringen, dass er ansprechbar gewesen sei. Warum der Junge unterging, ist unklar. Er gilt laut Verein als guter Schwimmer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen