zur Navigation springen

Trassenheide : Tropengefühl im winterlichen Norden

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Schmetterlingsfarm an der Küste auch im Winter Touristenmagnet. Betreiber senkt nun Energiekosten.

svz.de von
erstellt am 13.Jan.2014 | 10:00 Uhr

Farbenprächtige Falter, warme Temperaturen und eine hohe Luftfeuchte: Die Schmetterlingsfarm in Trassenheide sorgt für Tropenfeeling im Winter. Das hat seinen Preis.

Um die Energiekosten zu verringern, wird jetzt investiert. Die Schmetterlingsfarm in Trassenheide auf der Insel Usedom wappnet sich gegen die steigenden Energiekosten. Für rund 200 000 Euro wird derzeit eine neue Heizungsanlage eingebaut und die Halle modernisiert. „Wir rechnen damit, dass wir den Energieverbrauch um 30 Prozent und damit auch die Kosten deutlich senken können“, sagte Mitinhaberin Sabine Lehmann.

Mit einer Lufttemperatur von 25 Grad und einer hohen Luftfeuchte sorgt die Freiflughalle für Tropenfeeling - auch mitten im Winter. Die Halle in der energieintensiven Jahreszeit zu schließen sei keine Option, weil die Tiere und Pflanzen auch über diesen Zeitraum gepflegt werden müssten, sagte Lehmann. „Zudem sind wir mit dem Versprechen gestartet, eine saisonverlängernde Maßnahme auf Usedom sein zu wollen. Dieses Versprechen wollen wir auch einhalten.“ Rund 200 000 Gäste kamen im vergangenen Jahr in die Schmetterlingsfarm. Die Besucherzahlen seien seit Jahren stabil, sagte Lehmann. Auch während der Umbaumaßnahmen bleibt die Farm für Besucher geöffnet.

Rund 1500 Schmetterlinge flattern derzeit durch die Freilufthalle der Farm. Von dem größten Falter, dem großen Atlas-Falter mit einer Flügelspannweite von 26 Zentimeter, sei jedoch aktuell nur ein Exemplar zu sehen. Rund 100 Kokons dieses stattlichen Fliegers hängen derzeit in der „Puppenstube“. Die Puppen werden laut Lehmann in den nächsten Wochen Tag für Tag schlüpfen. Besondere Attraktion sind die Bananen. Zwei Riesenstauden mit je 250 Bananen stehen kurz vor der Ernte. Auf den großen Blättern der Bananenpflanze entwickeln sich die Raupen des Bananenfalters, eines farbenprächtigen blau-gelben Schmetterlings.

Die im Jahr 2005 eröffnete Schmetterlingsfarm beschäftigt 14 Mitarbeiter, hinzu kommen sechs weitere in der Naturerlebniswelt Heringsdorf und der Bügeleisenausstellung in Zinnowitz, die ebenfalls zur Unternehmensgruppe gehören. Rund 200 000 Gäste besuchten im zurückliegenden Jahr die Schmetterlingsfarm in Trassenheide.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen