Mecklenburg-Vorpommern : Tourismusbranche will erneut 28 Millionen Übernachtungen

svz.de von
27. Dezember 2013, 00:33 Uhr

Die Tourismusbranche in Mecklenburg-Vorpommern will sich im kommenden Jahr auf dem hohen Niveau des Jahres 2013 etablieren. „Wir wollen uns stabil bei den über 28 Millionen Übernachtungen einsortieren“, sagte der Geschäftsführer des Landestourismusverbands, Bernd Fischer, der Nachrichtenagentur dpa.

Das Jahr 2013 mit einem eher schwachen ersten Halbjahr habe gezeigt, dass viele Gäste angesprochen werden können, um am Ende doch noch zu einem sehr guten Ergebnis zu kommen. Dabei werde sich wohl der Juni 2014 als erste große Herausforderung erweisen. Erstmals werde dieser Monat nach dem Willen der Kultusministerkonferenz „sommerferienfrei“ sein. Mit einer Kampagne, vor allem für Familien, will der Verband mögliche Lücken schließen.

Erster Ferientag im kommenden Jahr ist der 7. Juli. Der gesamte Ferienkorridor beträgt 71 Tage. Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) hatte jüngst eine Ausweitung des Zeitraums auf 90 Tage ab 2018 gefordert und damit auch die Haltung seiner Amtskollegen vertreten. Von den Bildungsministern sei bislang kein Entgegenkommen zu vernehmen, sagte Fischer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen