zur Navigation springen

London : Scharfsichtiges Urzeitmonster

vom

Messerscharfer Blick: Die rund 515 Millionen Jahre alten Augen der Ur-Garnele Anomalocaris sind für Forscher rekordverdächtig. Die versteinerten Sehorgane bestehen aus mehr als 16 000 Linsen.

London | Messerscharfer Blick: Die rund 515 Millionen Jahre alten Augen der Ur-Garnele Anomalocaris sind für Forscher rekordverdächtig. Die zwei bis drei Zentimeter großen, versteinerten Sehorgane bestehen aus mehr als 16 000 Linsen. Damit gehören sie zu den größten und schärfsten Augen, die es je gegeben hat, wie Forscher in der Fachzeitschrift "Nature" berichten. Das Fossil aus dem Kambrium fand sich in Schieferformationen der australischen Emu-Bucht. Die Augen ähneln den Facettenaugen heutiger Insekten und Krebstiere. Die Sehkraft der Urtieres könnte aber wesentlich besser gewesen sein. Die Ur-Garnele war rund einen Meter groß und besaß keine Wirbel.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Dez.2011 | 11:21 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen