Neubrandenburg : Ermittlungen wegen Nacktfotos von Kindern

 

 

Ein 33-Jähriger fotografiert Kinder im Strandbad Broda in Neubrandenburg - jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft.

von
19. August 2015, 21:00 Uhr

Die Neubrandenburger Staatsanwaltschaft ermittelt erstmals wegen illegaler Nacktfotografie gegen einen Strandfotografen.

Wie ein Sprecher der Anklagebehörde am Mittwoch erklärte, war der 33-Jährige Anfang August am Neubrandenburger Strandbad Broda aufgefallen, als er Kinder fotografiert haben soll. Die Polizei beschlagnahmte daraufhin die Fotoausrüstung und auch diverse Speichermedien des Neubrandenburgers. Die Auswertung sei aufwendig, laufe über Spezialisten eines Datenverarbeitungszentrums und dauere noch an.

Der neue Paragraf, der die „Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen“ unter Strafe stelle, sei erst nach der Affäre um den SPD-Politiker Sebastian Edathy erlassen worden.

Solche Art der Nacktfotografie sei strafbar, wenn die Aufnahmen jemandem zur Verfügung gestellt oder im Internet veröffentlicht würden. Die Stralsunder Staatsanwaltschaft hatte im Juli auf der Grundlage dieses Paragrafen einen Strafbefehl über 3300 Euro gegen einen Soldaten der Marinetechnikschule Parow verhängt. Er hatte mit einer heimlich installierten Kamera Kameraden unter der Dusche gefilmt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen