zur Navigation springen

Greifswald : Diebe lassen schwere Müllpresse verschwinden

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

svz.de von
erstellt am 14.Jan.2014 | 00:33 Uhr

Ein dubioser Diebstahl beschäftigt die Polizei in Vorpommern. Unbekannte haben einer Entsorgungsfirma eine komplette schwere Müllpresse gestohlen, wie ein Polizeisprecher in Anklam sagte. Nach bisherigen Ermittlungen war die Maschine im November 2013 angeblich vom Management eines Supermarktes in Greifswald zum Pressen von Verpackungen bestellt worden. Da der Entsorger ohnehin für den Markt arbeitete, schöpfte niemand Verdacht. Als für die Müllpresse bezahlt werden sollte, flog der Betrug auf. Doch da war die rund 30 000 Euro teure Maschine auch verschwunden.

Von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt



Ein 66 Jahre alter Fußgänger wurde am Sonntagabend in Rostock von der Straßenbahn erfasst und schwer am Kopf verletzt. Der Mann habe die Gleise an einem Fußgängerübergang in Lütten-Klein überquert und sei mit der Bahn kollidiert, teilte das Polizeipräsidium in Rostock mit. Durch den Aufprall wurde der Mann bis in eine nahe gelegene Haltestelle geschleudert. Dort hatte der Bahnfahrer (56) das Tempo der Straßenbahn bereits deutlich abgebremst. Dennoch erlitt der Rostocker schwere Kopfverletzungen. In Lebensgefahr schwebte der Mann nicht.

Wachhunde halten betrunkenen Dieb fest



Zwei Wachhunde haben gestern auf einem Agrarhof in Blankensee bei Löcknitz (Kreis Vorpommern-Greifswald) einen sturzbetrunkenen Dieb geschnappt. Die Tiere der belgischen Rasse „Schipperke“ stellten zusammen mit dem Landwirt einen 35-Jährigen auf frischer Tat, wie die Polizei mitteilte. Der Einbrecher hatte zuvor gemeinsam mit einem Komplizen einen Traktor aus der Scheune gefahren und einen Stromkompressor auf eine Schubkarre zum Abtransport geladen. Die Hunde schlugen an, die Täter ließen ihre Beute zurück und flüchteten.

Einer der Einbrecher entkam, den zweiten konnte der Hofbesitzer am Kragen festhalten. Der Mann wehrte sich nicht, ein Alkoholtest ergab 2,79 Promille.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen