zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

18. November 2017 | 15:20 Uhr

Ostern war es kälter als Weihnachten!

vom

svz.de von
erstellt am 09.Apr.2012 | 06:38 Uhr

Rostock/Offenbach | Mancherorts weiß der Osterhase jetzt, wie sich der Weihnachtsmann fühlt. Frostige Temperaturen, hier und da eine dünne Schneedecke und dick eingemummelte kleine Eiersucher - das Osterfest in Deutschland geht als ungemütlich und kalt in die Geschichte ein.

Am Strand von Warnemünde war das Osterfeuer bei den Bibbertemperaturen hoch willkommen. Für versteckte Schoko-Eier und -hasen im Freien bestand angesichts der kühlen Ostertemperaturen nicht die Gefahr, dass sie schmelzen. Vielerorts zeigten die Thermometer sogar unter null Grad an. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) lagen die Temperaturen vielerorts sogar unter den Werten des Weihnachtsfestes. Als Grund für das Bibber-Wetter nannten die Meteorologen die eingeflossene Polarluft. In den kommenden Tagen soll das Aprilwetter mit einem plötzlichen, aber kurzfristigen Umschwung auf extrem mildes Frühlingswetter weiter turbulent bleiben. "Es geht vom tiefsten Winter in den Vollfrühling", sagte gestern der DWD-Meteorologe Hansjörg Lieske.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen