Erste Urlaubswelle des Jahres : Oster-Tourismus als erster Höhepunkt

Beliebtes Ausflugsziel, auch wenn die Temperaturen nur für einen Spaziergang reichen: Warnemünde.
Beliebtes Ausflugsziel, auch wenn die Temperaturen nur für einen Spaziergang reichen: Warnemünde.

Die Branche hegt hohe Erwartungen und hofft, dass das Wetter mitspielt

svz.de von
09. April 2017, 20:45 Uhr

Die Tourismusbranche blickt mit hohen Erwartungen auf das kommende Osterfest und damit auf den ersten Saisonhöhepunkt.

Wie der Sprecher des Landestourismusverbands, Tobias Woitendorf, sagte, gehen die Hoteliers von einer durchschnittlichen Auslastung von 75 Prozent aus, ein Drittel sogar von 90 Prozent. Dies habe sich in einer verbandsinternen Umfrage ergeben. Deshalb lägen die Erwartungen auch um fünf Prozentpunkte höher als vor Ostern 2016. Insgesamt endete das vergangene Jahr mit einer Rekordübernachtungszahl von 30,3 Millionen.

Für die vier Hotels der Private-Palace-Hotelgruppe in Binz auf Rügen gibt es die früheren Vor- und Nachsaisons überhaupt nicht mehr, es sei ständig Betrieb, sagte Sprecher Karsten Lehmann. Trotzdem sei Ostern der erste Höhepunkt des Jahres. „Wir gehen davon aus, dass wir wieder die 100 Prozent Auslastung erreichen.“

Gut vorbereitet gehen auch die Jugendherbergen in die Feiertage. In den Wintermonaten sei umfangreich renoviert und verschönert worden. „Pünktlich zum Saisonstart wurden die letzten Wände gestrichen und Böden gewienert“, sagte Landesverbandschef Kai-Michael Stybel. Er geht davon aus, dass die Auslastung bei rund 60 Prozent liegen wird.

Auf den rund 200 Campingplätzen wird es voraussichtlich etwas ruhiger zugehen. „Vorbestellungen sind nicht unbedingt notwendig“, sagte der Sprecher des Landescampingverbands, Gerd Scharmberg. Trotzdem werde Betrieb auf den Plätzen sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen