FC Hansa Rostrock : Osnabrück bezwingt den FC Hansa

Foto: Archiv
Foto: Archiv

Rostock war zwar lange Zeit die bessere Mannschaft, dennoch kletterte Osnabrück durch den Sieg gegen Hansa schlußendlich um einen Rang auf Tabellenplatz drei. Rostock blieb dagegen zum vierten Mal in Serie sieglos.

svz.de von
30. März 2013, 09:27 Uhr

Emil Jula hat dem VfL Osnabrück im Kampf um den Aufstieg aus der 3. Fußball-Liga einen wichtigen Sieg gerettet. Mit seinem Treffer in der 2. Minute der Nachspielzeit krönte der Stürmer am Samstag eine Aufholjagd der Niedersachsen zum 3:2 (0:1)-Heimerfolg gegen den FC Hansa Rostock. Vor 11.500 Zuschauern hatten die Rostocker durch Treffer von Noel Alexandre Mendy (17.) per Foulelfmeter sowie ein Eigentor des Osnabrückers Timo Beermann (61.) bereits mit 2:0 geführt. Doch Jula (69.) und Timo Staffeldt (72.) per Handelfmeter glichen aus, ehe Jula den Siegtreffer markierte.
Danach brach sich Riesenjubel Bann, die Zuschauer hatten zwischenzeitlich kaum noch mit einem VfL-Sieg gerechnet, zumal Rostock lange Zeit die bessere Mannschaft war. Osnabrück kletterte durch den glücklichen Erfolg nach drei sieglosen Spielen um einen Rang auf Tabellenplatz drei. Rostock blieb dagegen zum vierten Mal in Serie sieglos und fiel vom 13. auf den 14. Rang zurück.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen