Ölschlieren auf der Elbe: Feuerwehr und Wasserbehörde im Einsatz

Fotos: Barbara Haak
1 von 2
Fotos: Barbara Haak

svz.de von
26. Juli 2012, 09:54 Uhr

Wittenberge | Gestern gegen 13.20 Uhr: Die Wasserschutzpolizei meldet Öl auf der Elbe. 15 Kameraden der Wittenberger Wehr rücken an den Nedwighafen aus. Der Gerätewagen für Gefahrgut ist dabei. Die orangefarbenen Ölsperren werden vorsorglich herantransportiert. Auf dem Wasser im Nedwighafen schwimmen dünne Ölschlieren. Die Feuerwehr lässt ihr Boot zu Wasser. Wehrchef Chris Brandt, Uwe Kämmrich, Martin Beye, Kevin Müller und mit ihnen zwei Mitarbeiterinnen der unteren Wasserbehörde fahren per Feuerwehrboot elbabwärts. Bei Wahrenberg stoßen sie in der Strommitte auf Ölschlieren. "Es besteht keine Gefahr", so die Mitarbeiterinnen. Die Ölflecken im Hafen bindet die Feuerwehr. Woher das Fett stammt, ist unbekannt.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen