Forstwirtschaft MV : Oberster Förster in dritte Reihe abgeschoben

bisherige Chef der Landesforstanstalt, Sven Blomeyer
bisherige Chef der Landesforstanstalt, Sven Blomeyer

Ex-Chef der Landesforstanstalt vorerst in Verwaltung versetzt.

svz.de von
25. Juni 2016, 16:00 Uhr

Neuer Höhepunkt im Personalstreit im größten Staatsbetrieb in MV: Der offenbar auf Druck des Landwirtschaftsministeriums vom Vorstandsposten verdrängte bisherige Chef der Landesforstanstalt, Sven Blomeyer, wird vorerst in die Verwaltung abgeschoben. Der fachlich anerkannte Forstmann soll Leiter des Fachgebietes Forsteinrichtung werden – einem untergeordneten Bereich des Betriebsteils Forstplanung, teilte das Ministerium nach der Sitzung der Verwaltungsrates mit. Blomeyers Posten soll zum 1. Juli der bisherige Vize der Landesforstanstalt, Thomas Fischer, übernehmen. Die Neubesetzung des Chefpostens war turnusgemäß ausgeschrieben gewesen. Nach einem umstrittenen Auswahlverfahren hatte sich der von Agrar-Staatssekretär Peter Sanftleben geleitete Verwaltungsrat mit nur einer Stimme Mehrheit für den bisherigen Referatsleiter im Landwirtschaftsministerium und Gefolgsmann Backhaus’, Manfred Baum, entschieden. Dagegen hat Blomeyer Klage beim Arbeitsgericht eingereicht. Nach einer gescheiterten Güteverhandlung solle zunächst die Gerichtsentscheidung abgewartet werden, hieß es gestern. Fragen wirft das bei der Stellenvergabe angewandte Auswahlverfahren auf. Kritikern zufolge soll die Auswahlprüfung bewusst zugunsten Baums gesteuert worden sein. Die Fragen für das Auswahlverfahren sollen im unmittelbaren Umfeld Baums erarbeitet worden sein, hieß es.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen