Güstrow : NPD-Kundgebungen mit Zwischenfällen

Polizeibeamte schritten bei einer Auseinandersetzung von Gegendemonstranten und NPD-Sympathisanten ein. Einsatzfahrzeuge auf dem Netto-Parkplatz sorgten wie der Aufmarsch selbst gestern bei Passanten für Aufsehen und Besorgnis..
1 von 2
Polizeibeamte schritten bei einer Auseinandersetzung von Gegendemonstranten und NPD-Sympathisanten ein. Einsatzfahrzeuge auf dem Netto-Parkplatz sorgten wie der Aufmarsch selbst gestern bei Passanten für Aufsehen und Besorgnis..

Unter dem Motto „Heimat schützen“ und „Mahnwache gegen Überfremdungswahn“ demonstrierten gestern auf dem Güstrower Markt und in der Südstadt einige NPD-Sympatisanten. Es gab Gegendemonstranten.

svz.de von
23. November 2014, 14:25 Uhr

Zu leichteren Zwischenfällen ist es bei zwei NPD-Kundgebungen am Sonnabend in Güstrow bekommen. Unter dem Titel „Heimat schützen“ hatten sich nach Angaben der Polizei vormittags am Marktplatz neben 13 Teilnehmern auch rund 20 Gegendemonstranten eingefunden, um die Veranstaltung durch Zwischenrufe zu stören. Eine zweite Kundgebung fand gegen Mittag auf der Promenade in der Südstadt (Friedrich-Engels-Straße) statt. Nach körperlichen Auseinandersetzungen schritt die Polizei - sie fuhr mit mehreren Mannschaftswagen auf dem Netto-Parkplatz auf - ein, um die Beteiligten zu trennen. Auslöser war der Versuch eines Gegendemonstranten, NPD-Leute am Filmen des Geschehens zu hindern. Einsatzkräfte der Polizei beendeten das mit Regenschirm und Fahnenstange begonnene Duell, trennten die Rivalen und leiteten mehrere Ermittlungsverfahren ein.

In Strasburg (bei Pasewalk) besprühten unbekannte Täter in der Nacht zum Sonnabend mehrere Hauswände mit rechten Parolen. Bisher wurden 24 Sachbeschädigungen festgestellt. Angaben zur Schadenshöhe konnte die Polizei bislang nicht machen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen