zur Navigation springen

Sex-Bilder von Ex-Freundinnen : Neustrelitzer Prozess um Nacktfotos: Urteile rechtskräftig

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

svz.de von
erstellt am 22.Jan.2015 | 19:35 Uhr

Die Urteile des Amtsgerichtes Neustrelitz gegen zwei junge Männer im Zusammenhang mit illegalen Nacktfotos ihrer Ex-Freundinnen sind rechtskräftig. In der vorgeschriebenen Frist habe niemand Rechtsmittel dagegen eingelegt, sagte gestern ein Sprecher des Amtsgerichtes. Das Verfahren hatte gezeigt, wie schnell Sex-Bilder via Handy unter Jugendlichen an die Öffentlichkeit gelangen und Beteiligte so mit dem Gesetz in Konflikt kommen können.

Wegen des Besitzes und der Verbreitung kinder- und jugendpornografischer Bilder war ein 25-Jähriger zu fünf Monaten Haft und ein 21-jähriger Bekannter zu 500 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Die Haftstrafe wurde für zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt.

„Das war eine echte Dummheit“, hatte Richter Matthias Vaske in der Urteilsbegründung gesagt. Der Jüngere hatte von seiner 17 Jahre alten Freundin per Handy freizügige Fotos bekommen, die laut Gericht „jugendpornografischen Charakter“ trugen. Diese Bilder schickte er an den zweiten Angeklagten weiter, über den sie in soziale Netzwerke ins Internet gelangten. Als die Freundin das erfuhr, war sie empört. Die Polizei hatte auch aufgedeckt, dass der Ältere noch illegal ein Sex-Video mit der Ex-Freundin und knapp 700 weitere Dateien und Fotos mit kinder- und jugendpornografischem Charakter auf dem Computer hatte.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen