zur Navigation springen

Bildung MV : Neues Schuljahr beginnt mit Neuerungen

vom
Aus der Onlineredaktion

Mehr Deutsch, mehr geplante Ferientage und geschärfte Profile bis zum Abitur

svz.de von
erstellt am 02.Sep.2017 | 05:00 Uhr

15 300 Mädchen und Jungen werden heute in MV eingeschult, 1600 von ihnen an Schulen in freier Trägerschaft. Am Montag beginnt dann für 149 200 Schüler im Land das Schuljahr. Das Gros von ihnen – 132 300 – besucht eine von 486 öffentlichen allgemeinbildenden Schulen. Weitere 16 900 gehen an eine der 77 freien Schulen im Land. Viele müssen sich auf Neuerungen einstellen. Hier ein Überblick:

  • Frei bewegliche Ferientage gibt es ab sofort nicht mehr – stattdessen sind drei zusätzliche Ferientage landesweit einheitlich festgelegt worden. Einer dieser Tage ist der 11. Mai 2019. Die beiden anderen Ferientage werden um den Reformationstag am 31. Oktober gelegt.
  • Für Schüler der Klassenstufen 1 und 2 steht eine Deutschstunde mehr auf dem Stundenplan.
  • Für Klassenfahrten erhalten die Schulen ab jetzt Jahresbudgets. Auch die Anzahl der Schulfahrten ist klarer geregelt. In jeder Jahrgangsstufe soll es mindestens eine Schulwanderung geben.
  • Fünf weitere Schulen im Land unterbreiten jetzt ein Ganztagsangebot – in Garz, Grimmen, Barth und zweimal in Neubrandenburg.
  • Die Berufs- und Studienorientierung an Schulen wird umfangreicher, verbindlicher und gilt ab jetzt auch an Gymnasien.
  • Schülersprecher sind nun direkt von allen Schülern wählbar.
  • Das Land stärkt die Begabtenförderung für Schüler an Gymnasien und Gesamtschulen. 14 Schulen in MV schärfen ihr Profil und bieten besondere Bildungsangebote in den Bereichen Humanistische Bildung/Alte Sprachen, Niederdeutsch und Mathe/Naturwissenschaften (Mint) an.     
     
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen