Aidastella in Warnemünde : Neues Kreuzfahrtschiff wird getauft

Foto: Archiv
Foto: Archiv

Ein neues Kreuzfahrtschiff hat gestern in Hamburg einen Vorgeschmack auf den Hafengeburtstag gegeben. Die "Aidastella" machte einen Zwischenstopp in der Metropole, bevor sie am Samstag in Warnemünde getauft wird.

svz.de von
13. März 2013, 12:01 Uhr

Hamburg/Rostock | Ein neues Kreuzfahrtschiff hat gestern in Hamburg einen Vorgeschmack auf den Hafengeburtstag gegeben. Die "Aidastella" der Reederei Aida machte erstmals für einen Zwischenstopp in der Metropole fest.

Das neue Kreuzfahrtschiff der Reederei Aida Cruises läuft an diesem Samstag erstmals in Warnemünde ein und wird dann am Abend getauft. Der 253 Meter lange Luxusliner ist eine schwimmende Kleinstadt auf 14 Decks und bietet Platz für annähernd 2200 Passagiere. Mit dem Neubau umfasst die Aida-Flotte zehn Schiffe.

Die "Aidastella" ist das vorerst letzte von sieben Schiffen, die von der Papenburger Meyer Werft für Aida gebaut wurden. Eine große Schiffstaufe gibt es auch während des Hamburger Hafenfestes. Am 10. Mai erhält das erstmals einlaufende Luxusschiff "Europa 2" (516 Passagiere) der Hapag-Lloyd Kreuzfahrten offiziell seinen Namen. Der Hafengeburtstag wird in diesem Jahr zum 824. Mal gefeiert (9. bis 12. Mai).

Aida-Reedereichef Michael Ungerer schickt zwei der Flotten-Schiffe des Rostocker Unternehmens zum Hafenfest. Er rechnet mit bis zu zwei Millionen Gästen. "Die Begeisterung, die man in Hamburg beim Hafengeburtstag spürt, ist einzigartig", sagte Ungerer. Die Schiffsliegeplätze von Altona bis zu den Elbbrücken seien bereits ausgebucht, berichtete Hafenkapitän Jörg Pollmann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen