Neues Gesetz soll Dorfladen unterstützen

von
06. März 2016, 13:42 Uhr

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) will die ländlichen Regionen in Deutschland stärker fördern. „Strukturschwache und periphere ländliche Regionen stehen vor bedeutenden sozialen, ökologischen und demografischen Herausforderungen“, heißt es in einem Gesetzentwurf des Bundesagrarministeriums, der unserer Berliner Redaktion vorliegt. Gefördert werden können künftig „alle langlebigen Einrichtungen materieller und institutionellen Art, die das Funktionieren einer arbeitsteiligen Volkswirtschaft begünstigen“, heißt es in dem Entwurf. Denkbar wären zum Beispiel Schaffung und Erhalt von Dorfläden, Begegnungszentren oder der Ausbau von Resthöfen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen