Spendenaktion unserer Leser : Neues Auto für die Tafel

Freude über den neuen Tafel-Wagen:  Guido Skoppek (l.), Andreas Schmitz (2.v.r.) und Eduard Schmidt (r.) vom Unternehmen Hugo Pfohe übergaben das Auto gestern an Gabriele Kanis, Peter Grosch (3.v.l.) und Wolfgang Schaffer (3.v.r.) von der Schweriner Tafel.
Freude über den neuen Tafel-Wagen: Guido Skoppek (l.), Andreas Schmitz (2.v.r.) und Eduard Schmidt (r.) vom Unternehmen Hugo Pfohe übergaben das Auto gestern an Gabriele Kanis, Peter Grosch (3.v.l.) und Wolfgang Schaffer (3.v.r.) von der Schweriner Tafel.

Weihnachtsspendenaktion unserer Leser ein voller Erfolg: Dringend benötigter Kühlwagen übergeben

von
28. Februar 2014, 21:25 Uhr

Große Freude bei der Schweriner Tafel: Gestern konnte der Vorsitzende Peter Grosch vor dem Autohaus Hugo Pfohe in Schwerin den Schlüssel für einen neuen Kühl-Transporter entgegennehmen. Dank der Weihnachtsspendenaktion unserer Leser zugunsten der Tafeln im Nordosten konnte das dringend benötigte Auto nun übergeben werden. „Vielen Dank noch einmal an alle Leser, die gespendet haben“, sagte Grosch.

Ein großes Dankeschön ging auch an das Unternehmen Hugo Pfohe, das einen Teil des Kaufpreises erlassen hatte und die Tafel seit Jahren unter anderem mit Patenschaften für Fahrzeuge und deren Instandhaltung unterstützt. „Ich finde es wichtig, dass wir uns als Unternehmen in Schwerin auch sozial in der Stadt engagieren“, meinte Andreas Schmitz, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Hugo Pfohe. „Wir wissen, wie wichtig die Tafel für Schwerin ist“, ergänzte Verkaufsleiter Eduard Schmidt.

Die Tafel mit Wirkungskreis in Schwerin, Gadebusch, Rehna, Boizenburg, Hagenow, Ludwigslust, Dömitz, Lübtheen und Crivitz versorgt wöchentlich 1800 Personen mit Lebensmitteln. Unter den Bedürftigen sind Erwerbslose, Alleinerziehende und kinderreiche Familien, aber auch immer mehr ältere Menschen, die nur eine schmale Rente haben und auf Unterstützung angewiesen sind.

Menschen zu helfen, denen es nicht gut geht – dafür hatten sich zahlreiche unserer Leser stark gemacht und bis Weihnachten insgesamt rund 53 000 Euro gespendet. Im Nachgang erhöhte sich die Summe noch einmal auf zuletzt 62 377,23 Euro. Neben den Schwerinern hatten auch andere teilnehmende Tafeln aus Mecklenburg-Vorpommern und der Prignitz von unserer Weihnachtsspendenaktion profitiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen